Meine Ponyhütchen-Bestellung und spannende Neuigkeiten

Vor einer Woche bin ich in den Heimatort der Ponyhütchen Deocremes gefahren und habe dort persönlich meine Bestellung abgeholt. Heute zeige ich euch, was im Tütchen alles drin war und was ich sonst noch so über Ponyhütchen erfahren habe.

DSC_0146bea

Hier hatte ich bereits über meine erste Ponyhütchen-Bestellung geschrieben. Nun folgte vor kurzem Bestellung Nummer zwei, nachdem mein Deocreme-Vorrat aufgebraucht war.

Meine Bestellung:

  • Deocreme Cherry Blossom / 25 ml für 6,90 € / Duft: blumig, aber nicht süsslich, nach zarten Kirschblüten, Jasmin und Musk.
  • Deocreme Rock-A-Hula / 25 ml für 6,90 € / Duft: frisch, fruchtig und belebend, nach grünem Tee, Bergamotte und Granatapfel.
  • Deocreme Kuscheldecke / 25 ml für 3,45 € / Duft: warm und pudrig nach Vanille, Sandelholz und leicht blumigen Noten von Jasmin und Musk.

Pröbchen gab es auch noch:

  • Body Latte Honigschnütchen / Duft: warm, cremig und pudrig nach Honig, versetzt mit zarten Noten von Vanille und Zitrusfrüchten.
  • Shea-Mousse Sweet Peach / Duft: Pfirsich, kombiniert mit einem leichten Hauch von Orange und zarten floralen Noten.
  • Intensive Gesichtscreme Fres & Fruity / Tagescreme mit Arganöl, Aloe Vera und Bio-Macadamiaöl.
  • Solid Lotion Sweet Peach / als multi-purpose Produkt vielseitig einsetzbar – als Handcreme, Nagelhautpflege, Bodybutter, Gesichtspflege über Nacht, als Massageöl oder sogar für die pflege trockener Haarspitzen, oder fürs Stylen von kurzen Haaren.
  • Deocreme Probe Cherry Blossom / praktische Grösse auf Reisen!

 

Da Bad Zurzach, die Heimat von Ponyhütchen, nicht allzu weit von mir entfernt liegt und ich hin und wieder sowieso in dieser Gegend bin, habe ich Hendrike gefragt, ob ich die Bestellung nicht persönlich abholen darf. Nach einigem Hin und Her vereinbarten wir einen Termin und letzten Montag war es dann soweit.

Die Ponyhütchen-Produktion findet mitten im kleinen Schweizer Städtchen Bad Zurzach nahe der deutschen Grenze statt. Über einen Innenhof gelangte ich zur Ponyhütchen-Klingel und von dort aus in den ersten Stock, wo ich schon mit offener Türe freundlich von Hendrike begrüsst wurde. Hendrike ist Managerin und Inhaberin von Ponyhütchen und hat die Produkte lange selbst in ihrem „Ein-Frau-Micro-Unternehmen“ hergestellt. Nun ist sie mit der Produktion umgezogen und rührt mit ihren zwei Ponyhütchen-Feen dort die Ponyhütchen-Produkte an. Der Raum ist auf der einen Seite mit Schwerlastregalen durchzogen, auf denen die vielen Ponyhütchen-Produkte lagern. Auf der Fensterseite ist eine lange Arbeitsplatte installiert, auf denen die handgemachten Produkte produziert werden. Zwei sympathische Damen stehen in Schürzen an einer Herdplatte und rühren in einem grossen Topf Deocreme an. Ich verspüre sofort Lust mir ebenfalls eine Schürze umzubinden und mitzurühren. Doch meine gute Erziehung verbietet mir das und ich unterhalte mich mit Hendrike, die sich extra ein bisschen Zeit für mich genommen hat.

Ich habe bei einem Kaffee einige tolle Dinge erfahren:

  • Ponyhütchen ist nächstes Jahr im Februar wieder auf der Vivaness 2016 vertreten.
  • Es wird Ende Jahr eine neue Pflegelinie geben: Pure Essence.
  • Ausserdem ist eine Männerpflege-Linie in Planung.
  • Das Thema Nachhaltigkeit ist Hendrike wichtig.
  • Interessante Erkenntnisse meinerseits zum Thema Rohstoffpreise und Verkaufspreise.
  • Es gibt die Überlegungen, Ponyhütchen-Lidschatten zu produzieren. Danke, Tabea 😉 !
  • Deutschland und Österreich sind die grössten Abnehmer der Ponyhütchen-Produkte. Der Markt in der Schweiz ist – wie ich bereits von vielen verschiedenen Marken gehört habe – nicht einfach. Das finde ich unglaublich schade. Wenn doch schon in meiner Nähe tolle Produkte produziert werden, dann möchte ich das auch unterstützen. Schade, dass das so wenigen Shops wichtig ist. Da wird lieber was aus Übersee importiert…

Besonders die neue Pflegelinie Pure Essence ist mir nachhaltig im Kopf geblieben. Ich durfte ganz exclusiv in Hendrikes heilige Kiste schauen, in der die Prototypen der neuen Serie aufbewahrt werden. Getestet habe ich eine Gesichtscreme mit Aloe-Vera-Öl ohne Duftstoffe und ein Gesichtsöl mit Squalanöl. Beide Konsistenzen waren sehr leicht und ich war begeistert vom schnellen Einziehen und der Geschmeidigkeit auf der Haut. Beide Produkte duften nur ganz fein und leicht – das mag ich besonders gerne in der Gesichtspflege. Hendrike, ich bin in jedem Fall jetzt schon die Erste, die dann in der Schlange steht! Wir können uns auf unglaublich spannende und tolle Produkte der Pure-Essence-Serie freuen. Auch wenn es noch etwas dauern wird…

Zum Schluss schaue ich noch in den Deocreme-Topf und erfahre von Tabea, dass ein Topf einen vollen Kühlschrank mit Deocreme-Döschen ergibt und dass das Etiketten-Kleben das Mühsamste an der ganzen Arbeit ist. Das wird nämlich ebenfalls alles per Hand gemacht…

DSC_0147beaDSC_0148beaDSC_0152bea

Ich bin total froh, dass ich in die Räume von Ponyhütchen reinschnuppern durfte und mich mit Hendrike ein wenig unterhalten konnte. Sie scheint vor Ideen nur zu sprudeln und wir können uns in jedem Fall freuen, was noch alles für tolle Mischungen aus dem Ponyhütchen-Hexenkessel folgen werden.

Vielen Dank an die sympathische Hendrike und ihre zwei „Rührküchen-Feen“ für den Einblick. Ich komme gerne wieder mal vorbei!


Kennt ihr Ponyhütchen? Was sind eure liebsten Produkte? Rührt ihr selbst auch so gerne, wie ich?

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. beautyjungle sagt:

    Die Prototypen klingen aber klasse!

    Es gab ja jahrelang geniale Ponyhütchen Lidschatten, hoffentlich kommen die wieder, ich wäre sofort dabei.

    Das Sheamousse Blütenzauber ist das am leckersten riechende feine Produkt, das ich kenne :-))

    Gefällt mir

  2. Ginni sagt:

    Sehr cool, auch einmal hinter die Kulissen schauen zu dürfen – danke dafür! Ich habe die Marke ja erst dieses Jahr für mich entdeckt, bin aber bisher sehr angetan von den Produkten.

    Gefällt mir

  3. Liebe Regina, du machst aber auch immer schöne Beauty-Ausflüge…da kann man glatt neidisch werden x) !
    Das klingt nach einem interssanten Gespräch. Besonders die Pure Essence Pflegelinie klingt unglaublich gut! Ich habe bei meiner ersten Bestellung ein Pröbchen der Pretty & Pure leichten Tagespflege dabeigehabt und fand diese zeimlich gut. Bin gespannt wie dann die neuen Produkte sind und werde sicher mal ordern, wenn es soweit ist (: .
    Bei meiner letzten Ponyhütchen-Bestellung habe ich leider vergessen zusätzliche Pröbchen in den Einkaufskorb zu packen -.- …
    Ich habe mir genau wie du die Cherry Blossom und die Rock-A-Hula Deocreme bestellt. Letztere riecht für mich nach Brausepulver x) .
    Außerdem durfte mein Lieblingsduft Waldnebel als Vollgröße mit, sowie Blütenzauber, Pretty&Pure und Kokosnuss. Reisegrößen habe ich von Erlkönig und Kuscheldecke gekauft. Dazu kam noch eine Probe der Duftrichtung Wintermärchen, die mir für den Winter auch ziemlich gut gefällt. Von den Lidschatten habe ich auch schonmal gehört. Ich bin gespannt..Liebe Grüße (: .

    Gefällt mir

  4. Da bin ich fast ein bisschen neidisch! Hendrike ist aber auch super-sympathisch, oder?
    Ich durfte sie auf der OnBeauty im letzten Jahr kennen lernen und damals hat sie schon
    die Pure Essence Prototypen gezeigt. Ich mag das Konzept wahnsinnig gern und freue
    mich schon sehr darauf.
    Die limitierte Cherry Blossom-Deocreme habe ich mir auch bestellt.^^

    Gefällt mir

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.