*TAG*: 7 Fakten über mich

Ich wurde von der lieben Nicole von NurMalKurzGucken und von Lebenswertvoll nominiert, 7 Fakten über mich preiszugeben. Es haben bereits viele BloggerInnen mitgemacht und ich habe die Beiträge gerne gelesen. Heute folgen also meine 7 Spleens 🙂

Die Regeln

1. Du verlinkst die Person, die dich nominiert hat.

2. Du schreibst die Spielregeln auf, und holst dir hier den Banner.

3. Du veröffentlichst 7 Fakten über dich.

4. Du nominierst 7 weitere Blogger.

Ich verzichte auf das Nominieren weiterer Personen. Wenn ihr auch gerne 7 Fakten über euch preisgeben möchtet, dann fühlt euch hiermit nominiert.

lovely-blog

  • Kuchen ist meine Achillesferse. Ich habe eine unglaublich grosse Leidenschaft für Kuchen. Ich könnte auf vieles verzichten, nicht aber auf Kuchen jeglicher Art. Zum Glück gibt es auch jede Menge leckerer glutenfreier Kuchenrezepte.
  • Kopfwuscheln. Ich mag es total gerne, wenn man mir in den Haaren leicht herumwuschelt. Daher gehe ich auch gerne zum Friseur oder lasse mir Frisuren von meiner Schwester machen. Kopfmassagen sind auch wunderbar.
  • Nöck. Ich liebe das Wort „Nöck“. Keine Ahnung warum. Kennengelernt habe ich es als Kind, als ich das erste Mal „Jim Knopf und die wilde 13“ gelesen habe. Ein tolles Buch. Und darin kommt der Nöck vor. Ein Nöck ist eine bestimmte Art von Wassermann. Der Flussmann bewacht laut Wikipedia die Furten an Flüssen und lebt in Seen, Teichen, Tümpeln, Quellen, Brunnen oder Wassertropfen.
  • Schmuck. Ich habe einen Schmuck-Fimmel. Ich habe unglaublich viele Ohrringe und Ketten, die ich auch fast alle mehr oder weniger regelmässig anziehe. Ohne Ohrringe gehe ich nicht aus dem Haus – sonst fühle ich mich irgendwie „nackt“. Meinen Schmuck passe ich morgens an mein Outfit an – auch wenn ich sicher keine Fashionista bin. Dieser Spleen hat übrigens schon in der Teenagerzeit angefangen und sich bis heute gehalten.
  • Schlafen. Ich kann fast überall Schlafen. Gerade das Auto hat für mich einen sehr einschläfernden Charakter, wenn ich müde bin (zum Glück nur als Beifahrer). Daher liegt im Auto immer ein kleines Kissen bereit. Mein Mann kennt das schon und sagt, immer wenn ich mir das Kissen nehme, mit einem Grinsen „Gut Nacht“.
  • Morgen-Routine. Ich bin gerade morgens ein Routinemensch. Ich stehe morgens auch immer extra früher auf, um einen ruhigen und entspannten Morgen zu haben ohne Stress. Das ist es mir wert. Dann folgen meistens immer die gleichen Sequenzen: Tee kochen, Duschen, Gesichtspflege und Zähneputzen, Anziehen, Frühstücken, PC, Schminken und „fertig machen“. So kann ich völlig ruhig meinen Tag starten und entspannt zum Arbeiten gehen (auch wenn das dann meist nicht allzu lange anhält).
  • Bananen-Hass. Ich kann keine Bananen essen. Bis vor einiger Zeit war sogar der Geruch für mich unerträglich. Das liegt daran, dass ich wohl als Baby kaum andere Früchte vertragen habe und ich so immer mit Bananen gefüttert wurde. Scheinbar war das zuviel und es hat sich als Kind daraus ein Bananen-Hass entwickelt. Noch heute ist der Geschmack für mich einfach nur eklig

Es ist mir nicht wirklich schwer gefallen, 7 komische Fakten über mich aufzuschreiben. Da gibt es einige. Es hat allerdings doch einige Sekunden gebraucht, bis ich den „Publizieren“-Button drücken konnte. Es sind – auch wenn sie nicht allzu viel verraten – doch persönliche Dinge, die sonst nicht so viel Platz auf dem Blog bekommen. Ich oute mich nun aber voller Stolz und stehe zu meinen Spleens 😉

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Isa sagt:

    Schöner TAG!
    Haha das mit dem Schlafen geht mir genauso, nur leider auch unfreiwillig in der Uni oder bei warmen, trägen Nachmittagen auch mal auf der Arbeit 😛
    Liebst, Isa
    Besuch mich: My Makeup Addiction Confession

    Gefällt mir

  2. Schön, dass du mitgemacht hast 🙂
    Das mit dem Haare wuscheln kann ich total verstehen. Ich liebe es auch, wenn jemand mit meinem Haaren spielt oder mir Frisuren macht. Das Waschen beim Friseur ist immer das schönste. Ich wuschel aber auch gerne anderen durch die Haare.
    Morgens muss es bei mir aber schnell gehen. Ich habe auch meine Routine, aber die darf nicht lang dauern. Wenn man halb 7 im Büro sein muss, freut man sich über jede Minute länger im Bett …
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

  3. Tolle Spleens! Kopfwuscheln kann ich völlig verstehen und obwohl ich echt keine Frühaufsteherin bin, stehe ich eher auf, nur um in Ruhe in die Gänge zu kommen. Bananen mag ich allerdings sehr gern. Ich wünschte, ich könnte überall schlafen!

    Gefällt mir

  4. Liebe Regina, ich liebe Kuchen ja ebenfalls (: . Bananen mag ich sehr gern, kann aber verstehen, dass man den Geruch manchmal nicht mag (gerade beim Backen ist er doch sehr extrem ^^). Mein Morgen ist auch immer sehr routiniert, allerdings schlafe ich lieber etwas länger und dann ist alles zack zack durchgeplant ^^ . Liebe Grüße (: .

    Gefällt mir

  5. Ginni sagt:

    Ich kann leider überhaupt nicht überall schlafen, am besten schlafe ich in meinem Bett. Woanders ist es oft zu hell, zu laut, zu warm, zu hart, zu weich … na, Du weißt schon :-S Im Auto hingegen werde ich als Beifahrer auch immer schläfrig.

    Gefällt mir

Zustimmung Datenschutzerklärung notwendig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s