Treue Begleiter durch den Winter: Meine liebsten Körperöle

Mein Körper sehnt sich den Winter über sehr nach einer reichhaltigen Pflege, woraufhin ich diesen Winter meine Körperöl-Liebe neu entdeckt habe. Nun naht der Frühling. Daher möchte ich euch vorher meine diesjährigen Körperöle kurz vorstellen, bevor sie alle aufgebraucht werden.

DSC_9840bea

Ich liebe Körperöle im Winter! Ich mag das gepflegte und geschmeidige Gefühl sehr gerne, was bei mir oft den ganzen Tag anhält. Vor allem mag ich das Gefühl, dass die Haut sich auch abends noch gepflegt anfühlt.

Diese vier Öle haben mich sicher durch den Winter gebracht:

Dr. Hauschka Rösenöl

DSC_9845beaDer Hersteller sagt:

Es gibt Momente, in denen sich Haut und Sinne nach einer harmonisierenden und stärkenden Pflege sehnen. Das ist die Zeit für das Rosen Pflegeöl. Zusammen mit dem kostbaren natürlichen ätherischen Rosenöl und feuchtigkeitsbewahrendem Jojobaöl entsteht ein ausgleichendes und harmonisierendes Pflegeöl, das für geschmeidige Haut sorgt und bei Nervosität und seelischer Erschöpfung unterstützt.

Für die Komposition dürfen getrocknete Blütenknospen der wertvollen Damaszenerrose mit Sonnenblumenöl aus kontrolliert- biologischem Anbau nach einem eigenen rhythmischen Verfahren eine Woche lang reifen. Die Mischung ist in dieser Phase auf 37 °C erwärmt – die Körpertemperatur des Menschen.Morgens und abends wird der Ansatz vorsichtig durchmischt. So kann die ganze Kraft der ausgleichenden Rose in das Öl übergehen.

Preis: 75 ml für 16,00 €

Labels: NaTrue, BDIH

Sonstige Eigenschaften: Vegan

Inhaltsstoffe: Sonnenblumenöl (Helianthus Annuus Seed Oil), Auszug aus Rosenblüten (Rosa Damascena Flower Extract), Jojobaöl (Simmondsia Chinensis Seed Oil), Ätherisches Öl aus Rosenblüten (Rosa Damascena Flower Oil), Ätherische Öle (Parfum*, Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Citral*, Eugenol*, Farnesol*, Limonene*).

*aus natürlichen ätherischen Ölen

Die Kleingrösse des Rosenöls war in einem Set und später auch im Dr. Hauschka Adventskalender enthalten. Hier hatte ich bereits davon geschwärmt. Dies hat auch die nette Frau Wuselig mitbekommen und hat mir daraufhin ihre Vollgrösse des Rosenöls überlassen, da sie des Duftes überdrüssig wurde. Ich habe mich natürlich riesig darüber gefreut!

Ich mag den Duft des Rosenöls sehr gerne. Es ist ein sehr natürlicher Rosenduft, den ich sehr angenehm finde. Das Öl ist eher dickflüssiger, lässt sich aber gut auf dem Körper verteilen. Der Duft bleibt einige Zeit erhalten, verfliegt dann aber mit der Zeit. Ein tolles Körperöl mit einem himmlischen Rosenduft.

 

Alverde Mamaglück Körperöl Wilde Malve

DSC_9846beaDer Hersteller sagt:

Die reichhaltige Komposition aus dem Extrakt der Wilden Malve und hochwertigen Pflanzenölen wie Nachtkerzen-, Jojoba- und Olivenöl steigert nachweislich die Elastizität und Festigkeit der Haut* während und nach der Schwangerschaft. Die hochwirksamen Pflegestoffe schenken ein samtig-glattes Hautgefühl. Der verwöhnende Duft sorgt für Glücksmomente.

Preis: 100 ml für 2,95 €

Labels: NaTrue

Sonstige Eigenschaften: Vegan

Inhaltsstoffe: Sojaöl** (Glycine Soja Oil), Sonnenblumenöl** (Helianthus Annuus Seed Oil), Olivenöl** (Olea Europaea Fruit Oil), Nachtkerzenöl (Oenothera Biennis Oil), Jojobaöl** (Simmondsia Chinensis Seed Oil), Malvenextrakt** (Malva Sylvestris Flower Extract), Sonnenblumenöl (Helianthus Annuus Seed Oil), Mischung ätherischer Öle, Vitamin E, äth. Ölinhaltsstoffe (Parfum, Tocopherol, Limonene, Linalool, Benzyl Salicylate)

**Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Ich bin durch Anitas Beitrag auf das Mamaglück-Öl gestossen. Selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen, ein Körperöl für Schwangere zu kaufen. Gut habe ich es getan, denn ich finde den Duft toll, da er sehr besonders ist und so ganz anders als alles andere, was ich bis jetzt so gerochen habe. Es ist ein blumiger Duft mit einer wilden, holzigen Note. Schwierig zu beschreiben. Es ist ein eher dickflüssiges Öl, welches man gut einmassieren muss. Für den Preis von 2,95 € finde ich es ein solides und pflegendes Körperöl, an dem für mich nichts auszusetzen ist.

 

Oceanwell  Entspannendes Körper-Öl ♦

DSC_9843beaDer Hersteller sagt:

Laminaria-Körperöl in einer Komposition reiner, hochwertiger Pflanzenöle entspannt und revitalisiert. Ohne Konservierungsstoffe. Für die tägliche Hautpflege sowie zur Körper- und Gesichtsmassage.

Preis: 100 ml für 22,00 € (wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt)

Labels: NaTrue

Inhaltsstoffe: Elaeis Guineensis Oil (Palmöl), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Simmondsia Chinensis Oil (Jojobaöl), Caprylic/Capric Triglyceride, Aloe Barbadensis Extract (Aloe Vera), Glycine Soya Oil (Sojaöl), Tocopherol, Laminaria Saccharina (Zuckertang – eine Braunalgenart), Parfum.

Das Körperöl kann auch als Gesichtsöl verwendet werden (bspw. als Grundlage für die Tagescreme), was ich witzigerweise erst durch das Schreiben für diesen Beitrag herausgefunden habe. Es soll auch sehr gut als Schwangerschafts- und Baby-Öl geeignet sein.

Dieses Öl wurde mir auf der Vivaness am Oceanwell-Stand geschenkt, an dem ich für ein längeres Gespräch verweilte. Ich bin total froh, dass ich die Gelegenheit hatte, diese Marke kennenzulernen und das Körperöl zu testen. Das Entspannende Körperöl hat eine leicht zitrische Note, die frisch riecht, aber nicht zu spritzig. Die Konsistenz des Öls finde ich unglaublich toll. Sie ist für ein Körperöl sehr leicht und lässt sich so auch gut auf der Haut verteilen. Es zieht meiner Meinung nach etwas schneller als die anderen Öle ein, hinterlässt aber ebenfalls ein gepflegtes Hautgefühl.

 

Bio Planéte Kokosöl nativ

DSC_9847beaDer Hersteller sagt:

Die Kokospalme wird in tropischen Ländern auch ’Baum des Himmels’ genannt. Denn die bis zu 30 Meter hohe Palme ist ein wahrer Alleskönner: Das Holz liefert Baumaterial, die Blätter dienen der Dachabdeckung und die Früchte werden für unterschiedliche Nahrungsmittel und natürlich zur Speiseölgewinnung eingesetzt.

Die Kokosnuss ist keine echte Nuss, sondern eine Steinfrucht. Für unser natives Kokosöl wird das Fruchtfleisch in hauchdünne Fäden geraspelt, bei kontrollierter Temperatur im Ofen getrocknet und dann sofort in Schneckenpressen einmal kalt gepresst. Natürliches Kokosöl verfestigt sich bei Raumtemperatur unter 25 °C zu Kokosfett. Erhitzt man es, wird aus dem Fett wieder Öl.

Aus kontrolliert biologischem Anbau.

Preis: 200 ml für 4,99 €

Inhaltsstoffe: Natives Kokosöl

Kokosöl ist ein kleiner Allrounder für mich. Ich benutze es sowohl für die Körperpflege als auch für die Haarpflege. Als Körperöl macht sich Kokosöl sehr gut für zwischendurch, wenn ich mal wieder ein bisschen Abwechslung haben will und Lust auf Kokosnuss habe. Es pflegt meine Haut sehr gut und steht den anderen Körperölen in nichts nach. Ergänzend hierzu verwende ich das Kokosöl als Haarspitzenpflege. Bei Steffi werden auch noch andere Aspekte des Kokosöls beleuchtet (vor allem auch Kulinarische).

 

Fazit

Alles in allem mag ich alle vier Öle sehr gerne und habe sie abwechselnd den Winter über genutzt. Ich öle mich jeden Tag nach dem Duschen ein und konnte so (zusätzlich mit Hilfe von Peelings) die bei mir sonst übliche trockene Winterhaut dieses Jahr vermeiden.

Wenn ich mich auf einen Favoriten festlegen müsste, wäre es wahrscheinlich das Entspannende Körperöl von Oceanwell, weil es sehr leicht ist und sehr dezent, aber frisch riecht. Allerdings finde ich den Preis sehr hoch für ein Körperöl und hätte es mir selbst auf Grund dessen wahrscheinlich nicht gekauft. Umso schöner, dass ich in den Genuss kommen konnte, es trotzdem zu testen. Allerdings muss ein gutes und pflegendes Körperöl nicht viel kosten. Das Alverde Mamaglück Körperöl beweist dies in meinen Augen vollkommen.

 

♦ Dieses Körperöl wurde mir von Oceanwell auf der Vivaness-Messe 2015 kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Nutzt ihr auch Körperöle? Welches sind eure Lieblinge?

 

15 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hm, also das „Mama-Öl“ muss ich mir wohl auch endlich mal zulegen, denn ich habe es auch schon auf Anitas Blog bestaunt 🙂
    Kokosöl ist wirklich ein tolles Multitalent. Ich verwende es zudem auch gerne als leichten Sonnen- und Zeckenschutz, wenn ich eine Laufrunde im Wald einlege.

    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

    1. Regina sagt:

      Sonnenschutz- und Zeckenschutz? Das hört sich ja spannend an! Und das funktioniert? Da würde ich gerne mehr darüber erfahren:-)
      Alles Liebe
      Regina

      Gefällt mir

  2. Ich mag Körperöle in der kälteren Jahreshälfte auch total gerne. 🙂

    Etwas traurig, dass sie leer sind, bin ich bei meinem Körperölen von Wolkenseifen. Die sind zwar mit synthetischem Parfümöl beduftet, aber das stört mich nicht. Ansonsten sind sie sehr hochwertig, basieren auf Shea- Öl und haben für eine streichelzarte Haut gesorgt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni

    Gefällt mir

  3. Ich benutze inzwischen nur noch Kokosöl als Körperpflege. Direkt nach dem Duschen: zack drauf. Und ich habe super weiche Haut davon bekommen. Aber ich benutze es wie gesagt auch gern zum Kochen. Danke auch für die Erwähnung 😉
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    Gefällt mir

    1. Regina sagt:

      Liebe Steffi
      Sehr gerne. Wir haben ja schon ausgiebig über das Thema geschrieben 🙂 Schön, dass du mir auch die kulinarische Seite ans Herz gelegt hast. Als Körperpflege mag ich das Kokosöl auch unglaublich gerne. Schon allein der natürliche Duft ist himmlisch!
      Alles Liebe
      Regina

      Gefällt mir

  4. H. V sagt:

    Kokosöl finde ich auch total toll, nur im Winter ist es etwas unpraktisch, wenn es im kalten Bad fest bleibt 😀
    Akutell hab ich eins von der Rossmann Eigenmarke Beauty & Wellness im Gebrauch, das riecht shcön warm und kuschelig, sonst spar ich mir das Geld und msiche Sonnenblumenöl oder Rapsöl mit anderen Ölen zusammen.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Regina sagt:

      Vielen Dank für dein Kommentar. Das Problem mit festem Kokosöl kennen ich vom farfalla Kokosöl, das in einer unpraktischen dünnhalsigen Flasche daherkommt. Dieses bleib auch etwas fest und war somit auch immer schwierig herauszubekommen. Als dieses dann endlich leer war, bin ich auch das Bio Planete Kokosöl umgestiegen. Dieses hat wie du siehst eine grosse Öffnung und hier habe ich auch keine Probleme mit zu festem Kokosöl. Es ist immer schön cremig.
      Und das mit dem Selbermischen klingt natürlich auch toll. Darauf bin ich noch gar nicht gekommen;-) Danke für den Tip.
      Alles Liebe
      Regina

      Gefällt mir

  5. Ich stehe total auf das Kuschelöl von Farfalla und benutze zusätzlich das Dehnungsstreifenöl von Weleda. Öle mag ich zu jeder Jahreszeit gerne 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt mir

    1. Regina sagt:

      Liebe Nicole
      Ja vom Kuschelöl habe ich auch schon so einiges gehört und konnte bereits auch daran schnuppern. Schön, dass du meine Körperölliebe teilst 🙂
      Alles Liebe
      Regina

      Gefällt mir

  6. Ginni sagt:

    Aaaah, nein: Dieses Kokosöl von BIO PLANÈTE gehört in den Mund 😀 Es ist, meiner Meinung nach, eines der leckersten Kokosöle, die man so bekommt. Ich finde, da gibt es geschmacklich schon Unterschiede. Aber schön zu lesen, dass es auch für die Körperpflege taugt ;-))

    Gefällt mir

    1. Regina sagt:

      Liebe Ginni
      Da musst ich grad lachen 🙂 Zu was verwendest du es denn alles in der Küche?
      Ich werde deinen Rat mal berücksichtigen, finde es aber auch als Körperöl wirklich super!
      Alles Liebe
      Regina

      Gefällt mir

  7. Mhm, ein Liebling fällt mir spontan nicht ein. Meine Körperöle sind so unterschiedlich, dass ich sie auch so einsetze. Derzeit habe ich wieder das Zitrusöl von Joik neben der Dusche, es riecht zitrisch frühlingsfrisch und zieht gut ein.

    Gefällt mir

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.