*Aufgebraucht* im September 2015

Nach kurzer Krankheitspause und intensiv-anstrengender Zeit im Job folgen heute die aufgebrauchten Naturkosmetik-Produkte aus dem Monat September 2015.

DSC_0762bea

alverde MEN Shampoo

Preis: 1,95 € / Inhalt: 200 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: NaTrue zertifiziert, Vegan

Kategorie Männersache: Wie beschreibt man ein Männershampoo? Letztendlich hat mein Mann keine hohen Erwartungen an ein Shampoo. Es muss reinigen, täglich verwendet werden können und verträglich sein. Im Niedrigpreis-Segment ist dieses Shampoo sicher ein solider Tipp. Es enthält Rosmarin- und Hamamelisextrakte, Bier, Meersalz und Salbeiextrakt. Das Shampoo lässt sich gut aufschäumen, die Haare werden gut gereinigt und es bleibt ein griffiges Gefühl zurück. Momentan verwendet es mein Mann im Wechsel mit dem Speick Shampoo.

Nachkauf: Ja.

 

i+m Wild Life for Men Shower Gel and Shampoo

Preis: 8,90 € / Inhalt: 250 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: BDIH zertifiziert, Vegan

Das Duschgel ist Anfang des Jahres bereits schonmal hier aufgetaucht. Nun hat es Monsieur Sonnensprossen ein zweites Mal geleert. Diesmal in neuem Erscheinungsbild. Es ist nach wie vor ein solides Duschgel. Der Duft ist „männlich“, aber nicht zu aufdringlich. Durch die gelige Konsistenz lässt sich das Duschgel gut verteilen und wieder abspülen. Die Ergiebigkeit ist allerdings nicht unendlich, was ein kleiner Minuspunkt ist.

Nachkauf: Möglich.

 

africa organics Kalahari Melon Body Wash ♦

Preis: gratis / Inhalt: 210 ml / INCI laut africa organics / Labels: Ecocert zertifiziert, Vegan

Dieses Duschgel (in Kombination mit der Bodylotion) wurde mir auf der Vivaness im Februar 2015 von Esse-Gründer Trevor Steyn zum Testen geschenkt. Die Marke Africa Organics ist eine Ecocert zertifizierte Naturkosmetiklinie aus Südafrika. Das Sortiment besteht aus Haar- und Körperprodukten. Sie sind alle vegan, tierversuchsfrei und fair produziert. Daniela von OnceUponACream stellt die Marke und die Produkte hier etwas genauer vor.

Das Duschgel hat eine gelige, leicht flüssige Konsistenz, die es mir manchmal schwierig gemacht hat, sparsam damit umzugehen. Oft ist mir die Hälfte aus den Händen gerutscht, bevor es auf dem Körper landen konnte. Scheinbar auch für empfindliche Haut geeignet, beinhaltet das Duschgel u.a. Aloe Vera und Rooibos-Extrakt. Der Duft ist sehr mild und angenehm. Für mich riecht es süsslich-frisch – sehr schwer zu beschreiben. Zugefügte Duftkomponenten sind Orange und Weihrauch, entwickeln aber durch die anderen natürlichen Zutaten einen tollen und spannenden Duft. Keinen 0815-Duft. Das Duschgel begleitete mich nach Ibiza und wurde dort – schweren Herzens – auch geleert.

Der Nachkauf gestaltet sich momentan schwierig. Ich habe diese Marke im deutschsprachigen Raum noch nicht finden können. Falls jemand hierzu einen Tipp hat: Immer her damit! Für mich eine spannende Marke, von der ich gerne noch mehr hören würde. Gerade der etwas andere Duft des Duschgels hat es mir sehr angetan.

Nachkauf: Wenn möglich, definitiv.

 

alverde Sensitive Shampoo Birke Salbei

Preis: 1,95 € / Inhalt: 200 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: NaTrue zertifiziert, Vegan

Von diesem Shampoo hatte mir meine Schwester vorgeschwärmt. Sie und ihr Freund hatten es erfolgreich im Kampf gegen Schuppen verwendet und waren zufrieden. War ja klar, dass ich das auch sofort testen wollte. Bei mir hat es allerdings nicht so gut funktioniert – wie so oft in der Naturkosmetik. Was bei dem einen funktioniert, kann beim nächsten total anders ausfallen. Es ist sicherlich kein schlechtes Shampoo. Es schäumt gut, lässt sich gut einarbeiten und reinigt. Gegen Schuppen hat es mir allerdings nicht geholfen. Mein Mann hat es dann vollends geleert.

Nachkauf: Eher nicht.

 

kivvi Intim Hygiene Wash

Preis: 13,92 € / Inhalt: 150 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: Tierversuchsfrei

Ich habe vor meiner Umstellung auf Naturkosmetik viele Jahre Intimwaschlotionen von CD verwendet. Mir ist bewusst, dass man sich über deren Verwendung streiten kann. In Ermangelung an Alternativen habe ich das letzte Jahr keine speziellen Produkte mehr verwendet. Als ich auf der Vivaness dann das Intim Hygiene Wash von Kivvi entdeckt hatte, flog es bei meinem letzten Hilla Naturkosmetik-Einkauf in das Einkaufskörbchen. Ich hätte es euch auch gerne verlinkt – kann es im Shop aber nicht mehr finden. Ich nehme an, dass es nicht mehr angeboten wird – aus welchem Grund auch immer.

Die Intimwaschlotion war sehr gut veträglich und mild. Ich konnte nichts Negatives feststellen. Auch war sie sehr ergiebig, da man nicht viel davon benötigt. Den Kippdeckel finde ich sehr praktisch in der Dusche. Einen richtig wahrnehmbaren Duft konnte ich nicht herausriechen. Darum geht es bei einem Intimpflegeprodukt ja auch nicht…

Nachkaufen werde ich die Waschlotion – auch wenn sie irgendwo wieder verfügbar wäre – wahrscheinlich nicht. Einerseits wegen des Preises und andererseits komme ich auch so ganz gut mit den Naturkosmetik-Duschgelen klar. Wer Wert darauf legt, ist hier aber sicher an einer guten Adresse.

Nachkauf: Eher nicht.

 

Steffis Hexenküche Haarseife Mango unbeduftet

Preis: 3,19 € / Inhalt: 50 g / INCI laut Steffis Hexenküche

Wer mir auf Instagram folgt, hat schon vor einer Weile die Ankunft meines Päckchen von Steffis Hexenküche sehen können. Ich habe mich gewagt, das Thema Haarseife anzugehen bzw. auszuprobieren. Dies ist nun meine erste Haarseife, die ich ausprobiert und aufgebraucht habe. Die Mango-Haarseife besteht aus Mangobutter, pürierter Mango, Babassubutter, Rhizinusöl, Traubenkernöl und Mandelöl. Die Überfettung liegt bei 6% und ist bei trockenem und strapaziertem Haar und trockener Haut empfohlen. Über meine detaillierten Erfahrungen mit Haarseife werde ich noch berichten. Ich kann euch hierzu auch sehr Wuscheline’s Tipps zur Verwendung von Haarseife empfehlen.

Zu dieser Haarseife kann ich sagen, dass sie sich super aufschäumen lässt und einen sehr feinen Schaum bildet. Der Duft ist durch die fehlenden Duftstoffe dezent und kaum wahrnehmbar. Das Ausspülen funktioniert gut, wenn natürlich anfangs etwas ungewohnt. Nach einer Essig-Rinse ist das quietschende, dumpfe Haargefühl aber wieder weg. Mein Eindruck ist, dass die Haarseife mehr Glanz in meine Haare gebracht hat und kleine Härchen weniger abstehen lässt. Da bei mir beim Haare waschen aber mehrere Komponenten zusammen kommen, ist es letztendlich schwierig zu beurteilen. Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit dieser Haarseife. In einem kleinen Karton warten bereits die nächsten Haarseifen auf’s Ausprobieren…

Übrigens: Diese Haarseife ist momentan leider nicht mehr vorrätig. Es ist eine Sommerseife und wird im nächsten Frühjahr wieder angeboten.

Nachkauf: Momentan nicht möglich.

DSC_0765bea

africa organics Kalahari Melon Body Lotion ♦

Preis: gratis / Inhalt: 40 ml / INCI laut africa organics / Labels: Ecocert zertifiziert, Vegan

Im Set mit dem Duschgel erhielt ich auch diese Bodylotion der Marke africa organics. Die Lotion ist weisslich, eher leicht und lässt sich sehr gut und schnell auf die Haut auftragen. Der Duft ist identisch mit dem Duschgel und ich mochte ihn sehr. Wider meinen Erwartungen waren die 40 ml sehr ergiebig. Eine tolle Kombi aus Duschgel und Bodylotion! Macht definitiv Lust auf mehr.

Nachkauf: Siehe Duschgel weiter oben.

 

Primavera Bodylotion Ingwer Limette

Preis: in einem Set enthalten / Inhalt: 30 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: NaTrue zertifiziert, Tierversuchsfrei

Hier habe ich euch von meinem Ausflug ins Allgäu zu Primavera berichtet. Die Bodylotion war in einem Reiseset enthalten, welches ich dort gekauft hatte. Zum Duschgel habe ich hier bereits etwas geschrieben. Die Bodylotion ist ebenfalls weisslich und sehr leicht. Das Auftragen gestaltete sich etwas schwieriger – die Lotion lässt sich schwerer einarbeiten und man muss länger cremen, damit sie gut einzieht. Den Duft mochte ich im Sommer sehr gerne. Er ist frisch und aufweckend, zitrisch-riechend. Für die jetzige Jahreszeit ist er mir allerings zu zitrisch und wird daher – auch aufgrund der schlechteren Einarbeitung – wohl vorerst nicht nachgekauft werden.

Nachkauf: Eher nein.

 

farfalla intense frangipani Körperlotion

Preis: in Set enthalten (13,50 CHF) / Inhalt: 20 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: NaTrue zertifiziert, Vegan

Schon wieder eine Bodylotion 🙂 Ich habe mich den letzten Monat definitiv ans Aufbrauchen einiger Kleingrössen gemacht..

Hier habe ich euch bereits meinen Beutezug bei Farfalla gezeigt. Mit dabei war ein Reiseset in der Duftrichtung Frangipani. Zu allererst: Ich liebe Frangipani! Sowohl die wunderschöne Blüte als auch der liebliche Duft haben es mir spätestens seit meiner Reise nach Fiji angetan. Die Lotion aus diesem Set ist nun leer. Sie lässt sich gut einarbeiten und versprüht einen lieblichen, leicht blumigen aber frischen Duft auf der Haut. Die Pflege ist, wie bei allen drei Bodylotions, gut.

In den Duft habe ich mich definitiv verliebt und werde auch die anderen Produkte des Reisesets mit Genuss aufbrauchen. Und mit dem Farfalla Store in Zürich sitze ich ja auch an der Quelle, sollte ich Nachschub benötigen.

Nachkauf: Möglich.

 

Dr. Hauschka Birken Arnika Pflegeöl Kleingrösse

Preis: aus Dr. Hauschka Adventskalender / Inhalt: 10 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: NaTrue zertifiziert

Diese beiden Kleingrössen sind noch Überbleibsel des letzten Dr. Hauschka Adventskalenders. Eine wirklich tolle Sache, wenn man die Produkte von Dr. Hauschka kennenlernen will. Die Körperöle von Dr. Hauschka sind meiner Meinung nach eher dickflüssiger als manch andere Öle. So auch dieses. Die Farbe des Birken Arnika Pflegeöls ist stark gelb. Der Geruch des Öls ist meiner Meinung nach sehr aufdringlich und für mich ein K.O.-Kriterium, wenn es um die tägliche Hautpflege geht. Es riecht ähnlich wie das Arnika-Öl von Weleda, mit einer herben Note. Als Sportmassage-Öl (wärmend) oder eventuell nach der Sauna – wie es vorgeschlagen wird – kann ich mir das Öl durchaus vorstellen. Für mehr aber auch nicht.

Nachkauf: Nein, aufgrund des Duftes.

 

Dr. Hauschka Schlehenblüten Pflegeöl Kleingrösse

Preis: aus Dr. Hauschka Adventskalender / Inhalt: 10 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: NaTrue zertifiziert

Ebenfalls ein Dr. Hauschka Pflegeöl. Das Schlehenblüten-Öl gehört für mich auch eher in die Kategorie herb, hat aber einen interessanten Unterton. Auch wenn es meinen Duftgeschmack nicht trifft, ist es ein gutes Körperöl. Der Auftrag ist durch die Dickflüssigkeit etwas zeitaufwendiger, aber vertretbar. Julia von Beautyjagd hat dieses Öl in einem ihrer Beiträge näher beschrieben.

Nachkauf: Eher nein.

 

Ponyhütchen Body Latte Blütenzauber

Preis: 17,90 CHF / Inhalt: 150 ml / INCI laut Ponyhütchen / Labels: Vegan

Als die Body Latte aufgebraucht war, war ich wirklich etwas traurig. Ich mochte sie unglaublich gerne – gerade für die Sommerzeit. Die Body Latte von Ponyhütchen hat für mich die perfekte Konsistenz zwischen leicht, aber trotzdem gut pflegend. Der Duft Blütenzauber geht meiner Meinung nach immer. Er riecht blumig, ein bisschen frisch mit den Duftnoten nach Rosen, Lilien und Jasmin; dabei aber leicht, zart und nicht zu aufdringlich. Ponyhütchen beschreibt den Duft als „mädchenhaft-frisch“, was es gut trifft. Die Body Latte lässt sich super in die Haut einarbeiten und zieht schnell ein.

Für mich eines meiner Sommer-Highlights! Für den Winter werde ich eventuell mal das Shea-Mousse ausprobieren, welches eine Spur pflegender ist als die Body Latte.

Nachkauf: Nächsten Sommer bestimmt!

DSC_0769bea

Martina Gebhardt Salvia Mask Kleingrösse

Preis: 8,90 € / Inhalt: 15 ml / INCI laut Codecheck.info / Labels: Demeter zertifiziert

Ich habe die Kleingrösse der Salvia Mask schonmal im Mai 2015 geleert. Da sich meine Haut seit geraumer Zeit herausnimmt unrein zu sein, habe ich mir in Ermangelung an Alternativen noch einmal die Kleingrösse der Salvia Mask gekauft. Den Auftrag finde ich nach wie vor praktisch und mit dem Maskenpinsel auch sehr einfach. Ansich mag ich die Maske gerne – mit ihrem krautigen Geruch und der nicht-austrocknenden Eigenschaft. Doch eine wirkliche Wirkung stelle ich nur bedingt fest. Ich werde mich wohl weiterhin auf die Suche begeben…

Nachkauf: Möglich.

 

DIY Limetten-Salbei-Deocreme made by Sonnensprossen

Preis: Selbstgemacht / Inhalt: ca. 15 ml

Bereits im letzten Aufgebraucht-Post habe ich diese Deocreme lobend erwähnt. Sie ist momentan wirklich meine liebste Deocreme und es wird definitiv demnächst Nachschub gerührt. Alles andere lest ihr im letzten Aufgebraucht-Post.

Eventuell werde ich beim nächsten Mal etwas mit der Duftmischung spielen und noch ein zwei andere Komponenten hinzufügen. Der Fantasie sind ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt!

Nachkauf: Nachmachen: Ja!

 

Welland Schafmilchseife Schöner Schein Kleingrösse ♦

Preis: gratis / Inhalt: ca. 50 ml / INCI laut Welland

Diese kleine Probierseife lag meiner vor längerer Zeit getätigten Schafmilchseifen-Bestellung bei Welland bei. Nun kam sie als Handseife im Gäste-Bad zum Einsatz. Die Schafmilchseifen von Welland sind wirklich sehr pflegend und super als Handseife nutzbar. Die anderen Seifen habe ich allerdings als Duschseife genutzt und mochte die pflegende Wirkung gerne. Der Duft ist zitrisch-herb, aber irgendwie spannend und besonders (Kamille und Limette). Ich mochte ihn an den Händen sehr gerne.

Der Nachteil der Seifen als Handseife ist für mich klar die Festigkeit. Sie schmieren schnell, wenn sie zu oft genutzt werden und nicht genug Zeit haben, wieder zu trocknen. Dadurch ist auch die Ergiebigkeit nicht so hoch, wie bei anderen festen Handseifen. Trotzallem mag ich diese handgesiedeten Schafmilchseifen sehr gerne.

Nachkauf: Möglich. Der Duft ist toll!

Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dies ist meine ganz persönliche Meinung und ich werde dafür nicht bezahlt.

 

Wow, wie schnell der September wieder an mir vorbeigezogen ist! Die Zeit rennt, die Tage werden kürzer. Kerzen, Tee und Badewannen-Zeit ist nun angesagt. Ich freue mich nun erstmal unglaublich auf eine Woche Urlaub und zwei Treffen mit Blogger-Kolleginnen in Zürich und Basel. Das wird toll! Habt ein tolles Herbst-Wochenende und tankt nochmal ein paar wärmende Sonnenstrahlen!


Was habt ihr so aufgebraucht? Wart ihr bei einigen Produkten auch traurig, dass sie leer geworden sind? Merkt ihr die Umstellung auf den Herbst auch an gewissen Zeichen?

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das Brennesselshampo von Urtekram ist bei mir auch schon (fast) leer, es gibt nur noch einen kläglichen Rest am Boden der 500 ml Flasche. Ich habe noch einige Schampos und Duschgele hier, drum werde ich es vorerst nicht nachkaufen – und zögere das Unvermeidliche heraus. Ich mag es sehr gern, es war solide, verlässlich.

    Gefällt mir

    1. Regina sagt:

      Das ist auch ein guter Tipp. Lieben Dank, Karin!

      Gefällt mir

  2. Meike sagt:

    Liebe Regina,

    ah, noch jemand, der über Steffis Hexenküche berichtet! 😉 Ich habe auch gerade eine Seife von Steffi leer gemacht und ein anderer Liebling, die Avocado Haarseife wartet im Badschränkchen noch auf mich, hurray! Die von Dir getestete Mango hatte ich noch nie, aber eine ähnliche Seife namens „Sommertag“, die auch himmlisch duftet.

    Mein Freund besitzt die Gesichtscreme von I+M aus der Serie, von der Du das Duschgel vorgestellt hast und ist sehr begeistert von ihr. Sie ist recht leicht, zieht schnell ein und duftet sehr gut.

    Über Alverde-Shampoos habe ich ja schon öfter geschrieben, dass diese bei mir leider nicht funktionieren. Mit Alterra von Rossmann komme ich da einfach besser zurecht.

    Eine Bodylotion für den Winter von Ponyhütchen werde ich auch bestimmt mal ausprobieren, gerade weil mich das Bodysplash im Sommer so begeistert hatte.

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  3. Ginni sagt:

    Ich hatte die AFRICA ORGANICS KALAHARI MELON BODY LOTION in meiner Bioty Box und fand sie auch sehr angenehm. Wenn das Duschgel genauso riecht, kann ich sagen, dass ich den Geruch ebenfalls sehr mag. Du hast Recht, es ist wirklich kein typischer 0815-Geruch, was ich sehr erfrischend finde. Schade, dass es diese Marke (bisher) noch nicht hier im deutschsprachigen Raum gibt.

    Gefällt mir

  4. Liebe Regina,
    ich kenne nur eins deiner geleerten Produkte: die Salvia Mask. Die mochte ich in der Reisegröße sehr gern und werde sie mir definitiv irgendwann nachkaufen…ob sie einen sichtbaren Effekt hatte kann ich allerdings auch nicht pauschal sagen. Aber das haben Masken bei mir kaum. Für mich sind sie eher ein Wellness-Produkt (: .
    Haha, und Body Latte ist ja mal ein super Begriff x) …die Duftrichtung Blütenzauber mag ich auch sehr gern (: .
    Liebe Grüße.

    Gefällt mir

  5. Liebe Regina,
    da ist ja einiges bei dir geleert worden. Bei mir auch. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wenn man so ein Resümee aus dem Monat zieht.

    Ich bin tatsächlich über einige Produkte etwas traurig gewesen, als sie alle geworden sind. Und das waren die Hydrolate von Dabba. Ich hatte sie in einem Hilla Einkauf dabei als kleines Dankeschön, dass ich immer so über diesen Shop schwärme (er ist auch wirklich toll ;)). Allein hätte ich mich niemals „getraut“, diese Hydrolate zu kaufen – jetzt kann ich gar nicht mehr ohne. Sie tuen meiner Haut einfach so so gut.

    Die Intimpflege von Kivvi nutze ich auch gerade. Ich finde sie ganz angenehm, habe aber einen Pumpspender oben drauf gesetzt, weil ich das noch angenehmer finde. Für mich riecht diese Pflege leicht nach Lavendel, was ich sehr mag.
    Ich habe auch schon andere Intimpflegen ausprobiert: Die von Melvita habe ich schon zweimal gekauft, und kann sie empfehlen. Von Bioturm hatte ich den Schaum, der zwar auch recht mild war, aber der mir vom Geruch her nicht so zugesagt hatte.
    Die Sparte Intimpflege verschweige ich ganz gern in meinen Aufgebraucht-Posts. Warum, weiß ich auch nicht 😉

    Ansonsten merke natürlich auch ich den Herbst auf meiner Zeit. Ich finde, dass gerade solche Zwischenzeiten schwierig sind: Es muss schon reichhaltiger werden, als im Sommer. Aber noch nicht so sehr wie im Winter. Mit dem Kamillenblütenhydrolat von Dabba und meiner Gesichtscreme medium von Santaverde treffe ich aber gerade den richtigen Ton 🙂

    Ich finde es echt toll, dass Du auch Männerprodukte vorstellst. Seit einiger Zeit versuche ich meinen Freund zu bekehren und schleppe immer mal Produkte an 😉 Bei den Shampoos ist er aber noch nicht wirklich fündig geworden. Als jahrelanger Head&Shoulders Nutzer ist vermutlich die Kopfhaut auch dermaßen irritiert. Mit dem Brennnesselshampoo von Urtekram kommt er gerade ganz gut zurecht. Ich mag es auch ganz gern.
    Wir hatten auch das Heilerde-Shampoo von Alverde ausprobiert – totales Deísaster. Die Haare sind fettig und schmierig und sehen einfach nur furchtbar aus.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün

    Gefällt mir

    1. Regina sagt:

      Liebes Fräulein Immergrün
      Lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar.
      Ich wusste gar nicht, dass es von Melvita und Bioturm auch Intimpflegen gibt. Die werde ich mir mal anschauen.
      Schade, dass du diese Produkte nicht in den Aufgebraucht Posts erwähnt – ich kann es aber verstehen.
      Ich denke mir bei solchen Fragen immer: Wieso nicht? Ist ja nichts anrüchiges dran… Aber solche Dinge sind einfach immer noch etwas, was hinter der Türe gelassen wird. Ich denke da auch z.B. an das Gleitgel von Yes oder die Einhorn Kondome (heissen die so?). Wieso nicht auch darüber mal schreiben? Ich bin da auch immer noch im Dialog mit mir selbst, ob ich sowas mal veröffentliche. Lesen würden es aber vielleicht mehr, als man wahrscheinlich denkt. Beim Surfen ist man ja alleine und muss sich nicht schämen, wenn man sowas mal liest.
      Hach, spannendes Thema 🙂

      Übrigens wartet ein Dabba Wässerchen auch schon brav darauf, genutzt zu werden. Vorher muss aber erst noch das Kivvi Tonic leer werden. Immer schön eins nach dem anderen 😉 Nach deinen Posts freue ich mich doppelt drauf!

      Bei den Männerprodukten hiess es auch immer wieder: Testen. Momentan kommt mein Mann aber ganz gut mit relativ milden Shampoos klar. Das Urtekram No Perfume Shampoo erweist sich als solider Alltagsbegleiter, was auch schon nachgekauft wurde. John Masters war auch toll, mir persönlich aber einfach zu teuer für den täglichen Gebrauch… Head&Shoulders ist glaube ich auch so ein typischer Männer-Dauerbrenner und je nachdem schwer zu ersetzen. Mein Mann hat es vorher auch Jahre lang genutzt. Ich bin ja immer total froh, dass er auf meinen Zug aufspringt (wenn auch noch nicht bei allem). Gerade gestern habe ich wieder einen „Auftrag“ bekommen, ich soll doch ein gutes Sprühdeo für ihn als Ersatz für sein Dove Deo suchen 🙂

      Es ist total schön, dass du dir immer wieder die Zeit nimmst, hier Kommentare zu schreiben. Das schätze ich total und lese sie auch immer wieder gerne! Ich hoffe ja, dass wir uns irgendwann mal live kennenlernen!
      Alles Liebe
      Regina

      Gefällt mir

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.